14 hartnäckige Programmier(er) Mythen und Irrtümer

Coder Myths

Diese hartnäckigen Mythen und Irrtümer über Programmierung und Programmierer(innen) geistern leider immer noch in vielen Köpfen herum !

1. Jeder kann Programmierer werden …

Nein. Genauso wenig wie jeder Mathematiker, Maler oder Musiker werden kann. Zumindest kein Guter ! Die Grundlagen einer Programmiersprache kann ( fast ) jeder lernen. Aber ein guter Programmierer sollte auch noch andere Eigenschaften mitbringen, als den Syntax einer Programmiersprache zu kennen. Hartnäckigkeit, Genauigkeit, Lernwille, Geduld und etwas Logik beispielsweise. Jeder kann es aber zumindest versuchen, denn das Allerwichtigste ist: Interesse und Freude am Programmieren !

2. Ist doch egal mit welcher Programmiersprache man anfängt …

Nicht meine Meinung ! Die erste Programiersprache kann für die „Karriere“ entscheidend sein. Die gewählte Sprache muss das Interesse wecken, der eigenen Lernkurve entsprechen, Erfolgserlebnisse vermitteln und am besten auch noch einen praktischen Nutzen haben. Wer Assembler als Einstieg wählt, nur weil es „cool“ ist, wird schneller aufgeben als das erste „Hello World !“ Programm assembliert wurde.

3. Programmieren lernt man am besten „spielerisch“

Höchstens als Starthilfe ! Programmieren ist ein Handwerk. Und ein Handwerk muss man seriös erlernen. Von der Pike auf ! Egal ob im Sudium, per Kurs oder Autodidakt aus Tutorials und Büchern. Und nicht durch „herum spielen“, ausprobieren, Intellisense Vorschläge und fremde Codesnippets.  Der Programmierer hat eine Verantwortung gegenüber den Anwendern. Die ist oft enorm gross und wird leider gerne unterschätzt. Wer schon mit Sicherheitsproblemen und Ausfällen aufgrund von Software Fehlern kämpfen musste, kann sicher ein Lied davon singen …

4. Programmieren lernen in 24 Stunden …

Meine Meinung: Unseriös ! 24 Stunden reichen nicht mal aus um die grundlegensten Befehle und Operatoren zu lernen. Zumindest bei „normalen“ Menschen. Kann man programmieren, wenn man den Syntax der Sprache kennt ? Kann man Schach spielen, wenn man die Züge der Figuren weiss ? Nein ! Um die Sprache zu beherrschen muss man zuvor deren Anwendung lernen und üben. Und das dauert oft Monate, manchmal sogar Jahre.

5. Die beste Programmiersprache …

Gibt es nicht ! Die Programmiersprache ist nur das Werkzeug. Ich kann auch mit einer Bohrmaschine einen Nagel in die Wand klopfen, aber dafür wäre ein Hammer besser geeignet. Die gewählte Programmiersprache sollte einfach der beste Kompromiss zur Lösung der Aufgabe sein. Aus diesem Grund wählen Programmierer für unterschiedliche Aufgaben oft auch unterschiedliche Programmiersprachen.

6. Programmieren lernen ? Dazu bin ich zu alt, zu weiblich …

Sorry, Ausrede :-). Wer Interesse, Geduld und Lernbereitschaft mitbringt kann es lernen. Wenn man wirklich will !

7. Optimieren ? Wozu ?! Computer werden ja sowieso immer stärker !

Computer werden leistungsstärker, keine Frage. Aber auch die Anforderungen steigen ! Betriebsysteme und Anwendungen folgen und werden daher immer komplexer. Ausgeklügelte Algorithmen, optimierte Prozessor Ausnutzung und minimaler Speicherverbrauch sind wichtiger denn je ! Terminal Services und Virtualisierung ist in aller Munde. Gerade in diesen Bereichen sparen optimierte Anwendungen bares Geld !

8. Assembler ist die schwierigste Sprache von Allen …

Nein, gar nicht ! Vielleicht sogar die einfachste ! Assembler setzt gewisse Dinge voraus, die in anderen Programmiersprachen besser abstrahiert werden. Kenntnisse der CPU, FPU, Interrupts, System, … Aber syntaktisch ist Assembler sehr einfach aufgebaut und umfasst einen recht kleinen Befehlsumfang.

9. Da brauch ich doch ein Studium, am besten Informatik oder Mathematik !

Nein ! Ein Studium in dem Bereich ist zwar sicher kein Nachteil, aber im Endeffekt bestimmt das Ziel den Weg. Wer Webseiten programmieren will, wird durch das Mathe Studium keine grossen Vorteile haben. Im Studium lernt man gewisse Grundlagen, aber diese kann man sich auch über andere Quellen wie Internet, Bücher oder Podcasts aneignen. Zielgerichtet ! Grundvoraussetzung: Interesse, Lernbereitschaft, Geduld und Ausdauer.

10. Da muss ich ja mindestens 100 Befehle und 1000 Funktionen pauken !

Nur die, die man braucht ! Und die sind gerade Anfangs überschaubar, in jeder Programmiersprache. Wichtig ist, dass man das Konzept der Sprache kennt und verstanden hat. Sich einen guten Überblick verschafft und der Möglichkeiten und Grenzen bewusst ist. Gute Referenz Unterlagen immer griffbereit halten. Interesse, Übung, Lernwille,  und neue Aufgaben bauen den Wissensschatz schnell auf.

11. Was soll ich noch programmieren ? Gibt ja schon Alles !

Würde man meinen, ist aber nicht so ! Dinge ändern sich in der Zukunft und bieten Chancen für neue Ideen und Anwendungen. Auch Altbewährtes muss aktualisiert und für spezielle Anforderungen adaptiert werden. Ausserdem, alles kann doch noch irgendwie verbessert werden ! Dem Programmierer geht die Arbeit also sicher nicht so schnell aus …

12. C++ / C# ? Da kenne ich mich total aus !

Vielleicht, aber eher unwahrscheinlich. Programmieren ist ein laufender Lernprozess. Immer wieder werden neue Techniken implementiert, neue Standards verabschiedet und die Methodik modernisiert. Da lernt man nicht aus ! Wer meint er kann da schon alles, steht sich nur selbst im Weg und lernt nichts mehr dazu.

13. Kann man eine, lernt man alle !

Nein, manchmal sogar das absolute  Gegenteil !  C – Programmierer die auf den C# Zug aufstiegen, wissen wovon ich spreche. Objektorientierung ist einfach ein anderer Denkansatz und hat mit der klassischen, imperativen Programmierung wenig zu tun. Manch „Neuer“ lebt sich da schneller rein als die alten Hasen. Natürlich profitiert der erfahrene Programmierer mit der Zeit von seinem Erfahrungsschatz. Aber der Anfang ist oft unerwartet schwer und frustrierend.

14. Programmierer sind pummelige, pickelige Eigenbrötler mit Brille …

Nein ! Gut, manche vielleicht 🙂 Dieses Klischee ist heute absolut überholt ! Programmierung erfordert in den meisten Fällen gute Teamfähigkeit und oft auch viel Kundenkontakt. Will man ernst genommen werden ist adrettes und gepflegtes Auftreten Pflicht !

Immer auf dem Laufenden !
Liken Sie uns jetzt auf Facebook
Keinen Artikel verpassen !
Folgen Sie uns jetzt auf Twitter

Fanden Sie den Artikel interessant ? Dann empfehlen Sie ihn doch gleich weiter !

Sagen Sie uns Ihre Meinung !

Happy new year 2016 !
Happy New Year 2016 !
Google Tips
Die besten Google Tipps, Hacks, Games und Easter Eggs !
Registry Quiz
Sind Sie ein Windows Registry Experte ?
Coder Myths
14 hartnäckige Programmier(er) Mythen und Irrtümer
Password Sünden / Password Sins
13 gefährliche Passwort Sünden
Passwort Generator / password generator
Online Passwort Generator
Password Hacker
Passwort Hacker – Wie kommen Hacker an Ihre Passwörter ?
Leet
Leet – die Hacker Sprache
Spy++ Title
Windows Fenster Spionage mit Spy++
Registry Quiz
Sind Sie ein Windows Registry Experte ?
Title ProcMon
Prozess Monitor – Programmen auf die Finger geschaut !
Windows Construct
Fenster im Eigenbau !
Coder Myths
14 hartnäckige Programmier(er) Mythen und Irrtümer
Windows Construct
Fenster im Eigenbau !
Debug Messages
Programmierer Geflüster abhorchen
Registry timestamp / Registry Zeitstempel
Registry Keys haben einen Zeitstempel ?!
Title ProcMon
Prozess Monitor – Programmen auf die Finger geschaut !
WMI Code Creator
WMI Code Creator – WMI ganz komfortabel
Environment Variables / Umgebungs Variablen
Windows konfigurieren mit Umgebungsvariablen
Passwort Generator / password generator
Online Passwort Generator