Vorsicht vor diesen beliebten und populären Optimierungs – Tipps !

Gefährliche Tipps / Dangerous Tips

„Boa ! Ich kenne einen ganz neuen, total genialen Registry Tweak !“ … sind manchmal die letzten Worte vor einer Neuinstallation des Systems !

Also, vorsicht vor „heissen“ Windows Tipps !

Irgendwo einen „genialen“ Registry Key aufgeschnappt der das System angeblich um mindestens 200 % performanter machen soll … und natürlich flott implementiert. Das macht jemanden leider nicht zum „Profi“ … sondern eher zum frustrierten Benutzer, der sich nun mit einem unstabilen System rumärgern darf.

Im Internet kursieren viele Windows Tipps, die im besten Fall einfach nur unnötig sind. Im schlimmsten Fall aber das System beschädigen oder zerstören. Neuinstallation und Datenverlust sind dann die Folge.

Auf jeden Fall ist es ratsam, das System vorher zu sichern !

Einige „prominente“ Bereinigungs Tipps die man immer wieder liest, die aber auch richtig in’s Auge gehen können !

„Unnötige Software deinstallieren …“

Unnötige Software ist immer überflüssig, keine Frage ! Gerade günstige PCs sind von Werk oft mit unzähligen Brandings und Demoversionen vollgemüllt. Das kann die Performance ordentlich in den Keller ziehen.

Aber Vorsicht ! Nicht jede Software ist unnötig nur weil man diese nicht aktiv verwendet. Manche Programme stellen Hintergrund Dienste zur Verfügung oder stabilisieren das System.

„Unnötige Dienste deaktivieren …“

Ganz heisses Eisen ! Windows Dienste sind generell nur ganz selten „unnötig“. Windows Dienste für spezielle Anforderungen werden in der Regel auch erst bei Anforderung gestartet.

Dienste die durch Applikationen installiert wurden können Funktionen anbieten, die aktuell nicht benötigt werden. Aber auch bei diesen Diensten sollte man sich genau informieren.

„Autostarts bereinigen …“

Programme die sich in den Autostarts eintragen, werden bei jedem Windows Start, oder Benutzer Login, automatisch mitgestartet. Viele Programmierer halten ihr Programm für wichtig und nisten sich daher in die Autostarts ein. Die Folge: Verzögerter Windows Start und eine vollgestopfte Tray-Leiste.

Aber, auch hier gilt: Nicht jedes Programm ist überflüssig nur weil man es nicht aktiv verwendet !

  • AutoUpdater: Sehen nach, ob eine aktuellere Version des Programms vorhanden ist.
    Das kann die Sicherheit verbessern. z.B.: Java Updater
  • Keeper: Überwachen, ob das Programm oder der Dienst noch ordentlich funktioniert.
    Das kann die Stabilität verbessern. z.B.: Wlan Keeper
  • PreLoader: Laden Programme oder Module beim Start in den Speicher.
    Das Verzögert zwar den Startvorgang, dafür wird die Laufzeit u.U. optimiert. z.B.: Acrobat Loader

Wenn man nicht möchte, dass sich ein Programm im Autostart einträgt:

  • Darauf achten, ob der Autostart bereits bei Installation deaktiviert werden kann.
  • Sich informieren, zu welcher Applikation das Autostart Programm gehört und welchem Zwecke es dient. Will man den Autostart dann verhindern, zuerst deaktivieren und das betreffende Programm nochmals testen.

„Registry defragmentieren …“

Vorsicht: Das kann böse Enden !

Erstens ist es unnötig, da die Windows Registry in aktuellen Windows Versionen automatisch defragmentiert wird.

 Registry Fakten

Zweitens: Die Registry ist ein sehr komplexes Produkt. Wird diese durch einen Fehler im Tool korrupt, endet das ganz schnell in einer kompletten Neuinstallation !

„Registry Cleaner …“

Vorsicht ! Auch hier gilt: Das kann ganz übel in’s Auge gehen !

Es gibt viele Tools, die anbieten die Registry zu entschlacken und die Performance angeblich zu verbessern: Registry Cleaner

Es kann durchaus sein, dass ein fehlerhafter Eintrag die Performance des Systems verschlechtert. In sehr seltenen Fällen. Z.B.: weil auf eine Resource verwiesen wird, die es aktuell nicht mehr gibt.

Aber, das Problem bei der ganzen Sache ist folgendes:

Die Registry ist eine riesige Konfigurations Datenbank. Das System und praktisch „jeder“ andere kann hier seine Konfiguration und sonstige Daten ablegen. Es ist praktisch unmöglich, eine Formel aufzustellen, wann ein Eintrag unnötig oder gar fehlerhaft ist.

Wird der falsche Eintrag „optimiert“ kann es passieren dass eine Applikation, oder noch schlimmer, das ganze System nicht mehr funktioniert.

„Performace Optimizer …“

Auf dem Markt tummeln sich auch etliche „Performance Optimizer“. Diese versprechen oft explosionsartige Performance Steigerungen.

Welche Aktionen durchgeführt, und welche Parameter angepasst werden, hängt natürlich vom jeweiligen Tool ab.

Will man so ein Tool wirklich einsetzen, sollte man sich unbedingt vorher damit auseinander setzen, was wirklich gemacht wird. Vorsicht !

„Disk Defragmentation …“

Auch hier gilt: Im besten Fall unnötig !

Windows defragmentiert die betreffenden Lauwerke selbstständig. Nach einem definierten Zeitplan, den man mit der Defrag GUI ansehen und auch anpassen kann.

SSD’s hingegen sollten generell nicht defragmentiert werden. Da SSD’s keine Schreib / Leseköpfe haben bringt eine Defragmentierung nichts. Zudem würde das SSD ( Solid state drive ) nur unnötig belastet, was die Lebensdauer drückt.

„Schreib Cache bei USB Laufwerken aktivieren …“

Generell bringt die Aktivierung des Schreibcaches meist etwas Performace Gewinn.

Allerdings erkauft man sich das mit Datenverlust wenn das Laufwerk einmal ausfällt. Z.B.: weil es versehentlich abgesteckt wird. Natürlich sollte man solche Hardware immer „sicher entfernen“ ! Bei aktiviertem Schreib Cache ist das Risiko eines Datenverlustes aber einfach noch grösser.

„Prefetch Folder aufräumen …“

Schlechte Idee !

Der Windows Prefetcher lebt ja gerade von diesem Cache. Nur dadurch ist es ihm möglich, die Windows Startup Zeit zu optimieren !

Immer auf dem Laufenden !
Liken Sie uns jetzt auf Facebook
Keinen Artikel verpassen !
Folgen Sie uns jetzt auf Twitter

Fanden Sie den Artikel interessant ? Dann empfehlen Sie ihn doch gleich weiter !

Sagen Sie uns Ihre Meinung !

Happy new year 2016 !
Happy New Year 2016 !
Google Tips
Die besten Google Tipps, Hacks, Games und Easter Eggs !
Registry Quiz
Sind Sie ein Windows Registry Experte ?
Coder Myths
14 hartnäckige Programmier(er) Mythen und Irrtümer
Password Sünden / Password Sins
13 gefährliche Passwort Sünden
Passwort Generator / password generator
Online Passwort Generator
Password Hacker
Passwort Hacker – Wie kommen Hacker an Ihre Passwörter ?
Leet
Leet – die Hacker Sprache
Spy++ Title
Windows Fenster Spionage mit Spy++
Registry Quiz
Sind Sie ein Windows Registry Experte ?
Title ProcMon
Prozess Monitor – Programmen auf die Finger geschaut !
Windows Construct
Fenster im Eigenbau !
Coder Myths
14 hartnäckige Programmier(er) Mythen und Irrtümer
Windows Construct
Fenster im Eigenbau !
Debug Messages
Programmierer Geflüster abhorchen
Registry timestamp / Registry Zeitstempel
Registry Keys haben einen Zeitstempel ?!
Title ProcMon
Prozess Monitor – Programmen auf die Finger geschaut !
WMI Code Creator
WMI Code Creator – WMI ganz komfortabel
Environment Variables / Umgebungs Variablen
Windows konfigurieren mit Umgebungsvariablen
Passwort Generator / password generator
Online Passwort Generator